Württemberger Whiskyclub zu Gast in Irland

with Keine Kommentare
Colum Egan, bekanntester irischer Masterdestiller persönlich, begrüßte den Sersheimer Masterdestiller Tobias Fessler und die Gruppe des Sersheimer Württemberger Whiskyclubs, Colum Egan gilt als das Gesicht für den irischen Whisky, und so kam nun mit der kleinen Sersheimer fesslermill 1396 Destillerie und der großen irischen Old Bushmills Distillery eine über tausendjährige Tradition zusammen.

Die Mitglieder des Württemberger Whiskyclub waren wieder auf großer Reise in Sachen Whisky und Kultur in Nordirland und Irland unterwegs. Los ging es am Montag letzte Woche schon früh mit dem Flugzeug nach Dublin, wo die 21-köpfige Gruppe von ihrer Reiseleiterin Doris Heinrich, die schon im letzten Jahr eine Gruppe des Whiskyclubs durch Irland führte, begrüßt wurde. Gleich am ersten Tag ging es dann auch los mit der Besichtigung der kleineren Slane Distillery, die 2015 in den alten Ställen von Slane Castle eröffnet wurde. Der nächste Tag führte die Gruppe weiter nach Belfast, der Hauptstadt von Nordirland, in welcher 1912 die „Titanic“ gebaut wurde. So war es nun ein Muss das Titanicmuseum zu besuchen, natürlich durfte auch ein Besuch im ältesten Pubs Belfast, dem Crown Liquor Saloon, nicht fehlen. Bei einer Panoramafahrt ging es zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem Rathaus, dem Botanischen Garten oder auch der Besuch des legendären Gefängnisses Crumlin Road Gaol stand auf dem Programm.

Weiter ging es am nächsten Tag zur Echlineville Brennerei, die 2013 eröffnet wurde und somit nach 125 Jahren wieder eine Brennlizenz erhalten hat. Eingerichtet wurde diese Brennerei übrigens von der Firma Carl in Eislingen/Fils, die auch die Brennerei der Sersheimer Fessler Mühle eingerichtet hat. Nun einer der nächsten Höhepunkte gleich am nächsten Vormittag mit dem Besuch der Old Bushmills Distillery mit ihrer 400-jährigen Tradition und einem weltweiten, hervorragenden Ruf für Single Malt Whiskys. 2008, zum 400-jährigen Jubiläum, wurde sie sogar von der Bank of Ireland auf ihrer Fünf-Pfund-Banknote abgebildet. Hier trafen nun nicht nur zwei Mühlen, sondern vor allem eine der kleinsten und eine der größten Destillerien sowie eine zusammen über tausendjährige Tradition aufeinander. Grund genug für Masterdestiller Colum Egan, einer der bekanntesten Whiskyspezialisten Irlands, die Gruppe und den Sersheimer Masterdestiller Tobias Fessler persönlich zu begrüßen und vor allem eine Flasche besonderen Whisky zu tauschen.

Colum Egan, bekanntester irischer Masterdestiller und Tobias Fessler

Danach schloss der Besuch der bizarren Giant´s Causeway mit ihren abertausenden Basaltblöcken, die bis zu zwölf Meter hoch in den Himmel ragen, an. Am Freitag ging es weiter über die nördlichste Grafschaft Irlands´, vorbei an Hügelland, Moor und zerklüfteten Küsten, zu den atemberaubenden Steilklippen von Slieve League – einem Teil des berühmten „Wild Atlantik Way“. Zwischendurch gab es Besuche der verschiedensten Pubs entlang der Strecke, bevor die Reise am sechsten Tag die Mitglieder des Sersheimer Württemberger Whiskyclubs wieder zurück nach Dublin führte, direkt zur Teeling Whiskydestillerie, die sich mitten in Irlands Hauptstadt befindet. Natürlich durfte auch ein Besuch in der Temple Bar und vor allem in der The Church Bar, welche sich in einer ehemaligen Kirche befindet, nicht fehlen. Nach einer ausführlichen Stadtrundfahrt ging es am nächsten Tag noch per Schiff durch den Hafen bevor die Gruppe am Dubliner Flughafen die Heimreise antrat.