Unsere Spaßmacher

Kabarett für Sabine Schief und Michael

Die Theaterbühne Beutelkasten und unsere Kabarettisten und Humoristen

 
 
Alois und Elsbeth GscheidleAlois und Elsbeth Gscheidle
 
Jetzt wird es rasant und auch derber, es geht aber nicht unter die Gürtellinie. Elsbeth und Alois Gscheidle sind zusammen im Haus und das schon seit knapp 20 Jahren. Ein wahres Feuerwerk der Blödelei nimmt seinen Lauf und so mancher findet sich als Mitspieler auf der Bühne wieder. Wenn die Beiden zusammen ihre Gäste unterhalten bleibt kein Auge trocken – aber Vorsicht: jetzt kann sein,  Elsbeth hat das letzte Wort, oder säuft einem das Weizenbier leer. Sie gehören zum Inventar der Fessler Mühle und bei den Beiden ist nahezu kein Auftritt gleich, denn sie finden immer wieder andere Mitspieler. Bei Gscheidles bleibt kein Auge trocken, bekannt sind beide übrigens auch aus vielen Fernsehsendungen.
 
 
 
 
 
Es geht rund auf der Bühne
 
 

 
 Des tut weh, Sabine Essinger ist schon seit 20 Jahren bei uns auf der Bühne.

Können schwarzer Humor und zugespitzte Übertreibungen wehtun? Ja! Aber es darf gelacht werden. Nicht nur über den ganz normalen Wahnsinn des Alltags, sonder über Dinge, die schon jedem im Leben Bauch- und Kopfschmerzen beschert haben.
Vom altklugen Baby bis hin zur altersweisen bissigen Oma – vertreten ist alles, was einem in der schwäbischen Frauenwelt so begegnet. Ihre bekanntesten und beliebtesten Figuren sind Berta und das Baby Fleischle, bekannt aus Funk und Fernsehen.
Sabine Essinger spielt außerdem Dudelsack, Mundharmonika, Akkordeon, Gitarre, singt und jodelt. Wieder einmal beweist sie ihre blitzschnelle Wandlungsfähigkeit und mit dem Herz auf der Zunge ihre Liebe zu den schwäbischen Eigenheiten und ihren badischen Wurzeln. Beide Seelen zu vereinen ist nicht immer leicht, doch Sabine Essinger schafft das liebevoll und bissig zugleich – und des tut weh!


Winfried WagnerWinfried Wagner

 

Winfried Wagner, Humorist, Buchautor und Schauspieler ist schon seit vielen Jahren gern gesehener Gast auf unserer Bühne, er gehört zu den Topunterhaltern im Beutelkasten der Fessler Mühle. Was der Mann schon alles erlebt hat und wie er seine Geschichten erzählt, ist einsame Spitzenklasse. Einem breiten Publikum ist Winfried Wagner aus Funk und Fernsehen bekannt, sei es durch das frühere Dampfradio als Eugen Emberle oder als Bäckermeister Laible bei der Fernsehsendung Laible und Frisch des SWR-Fernsehen. Wer ihn einmal ins Herz geschlossen hat kommt immer wieder.

 

 


Hillu und FranzHillu und Franz

Hillu’s Herzdropfa gehören mit zu den besten im Land, am Sonntag, den 16. Oktober 2016  wurden sie in der Rottenburger Festhalle mit dem Sebastian-Blau-Preis für Kabarettisten ausgezeichnet.

Hiltrud Stoll und Franz Auber aus Justingen alias Hillu’s Herzdropfa von der Alb ra sind schon ein besonderes Erlebnis des schwäbischen Klamauks. Ob als Feuerwehrleute, Bierfahrer oder auf dem Landratsamt bei Franz und Hillu geht es immer schwäbisch derb zu und eine Pointe folgt der andern, keine Zeit für die Zuschauer, sich zu erholen, denn die Beiden werden bei jedem Auftritt im Beutelkasten begeistert gefeiert.

 

 

Frau Nägele kommt, Kabarett und musikalische Umrahmung.

Neu auf der Bühne ist am Samstag 9.11.2019 Frau Nägele alias Helga Becker mit ihrer schwäbischen Zeitreise zurück in die Zeit des Wirtschaftswunders, der Petticoats und Käse-Igel. Frau Nägele erzählt, wie’s domols war. Im Schwäbischen. Um sie herum. Sie hat manches erlebt, erträumt, gehörtund gesehen. Im richtigen Leben und im Fernseher. Se babbld wia ra dr Schnabl gwachsa isch: urschwäbisch. Se draemd, danzd ond sengd. Von Mandolinen, Mondschein, Roten Rosen, Kalkutta und Santo Domingo.An ihrer Seite: dr Missjöh. Die bewährte Ein-Mann-Combo. Zwecks musikalischer Unterstützung. Eine Mischung aus schwäbischer Komede, feinsinniger Beobachtung, Mutterwitz und musikalischer Unbeschwertheit.


Dui do on de Sell gehören zu den Lieblingen der Nation und sind seit vielen Jahren regelmäßig bei uns auf der Bühne und sind auch wie viele unserer Spaßmacher in Funk und Fernsehen zuhause. Der Schwabe bezeichnet eine Frau, die viel redet als Schwertgosch. Mit Dui do de Sell sind nun aber gleich zwei Frauen mit einer Schwertgosch auf der Bühne und doch werden sie überwiegend von allen Männern im Publikum geliebt und von den Frauen beneidet. Rasant geht es mit den Beiden und einer gehörigen Portion sarkastischer Selbstironie durch den täglichen Wahnsinn bei den verschiedenen Bühnenprogrammen von Dui do on de Sell. Doris Reichenauer und Petra Binder holen das tägliche Leben auf die Bühne, dabei kommt zutage, was sonst oft hinter wackligen Vorhängen verborgen bleibt. Nun ensteht auf der Bühne des Beutelkastens eine Mischung aus Lästerstunde und Comedy-Talk – authentisch, aber vor allem bravurös unterhaltsam.